Dienstag, 5. September 2017

WMDEDGT? am 5. September 2017

Es ist der 5. des Monats und bei Frau Brüllen werden wieder unter #wmdedgt (Was machst du eigentlich den ganzen Tag?) Berichte des Tagesablaufes von Bloggern gesammelt. Hier kommt meiner:

6:30 Uhr
Ich wache auf, es war wieder viel zu spät am Vorabend und ich bin hundemüde. Auch die Kleine will nicht aufstehen. Der Einzige, der schon fröhlich plappert, ist der Große, der Frühaufsteher der Familie.

7 Uhr
Es gibt Frühstück, danach Zähneputzen, anziehen, fertig machen für den Ferienhort, die Kita und die Arbeit.

7:45 Uhr
Der Mann verlässt mit den Kindern die Wohnung. Ab nächster Woche wird es noch ein wenig früher sein, da der Große dann schon um 7:45 Uhr an der Schule sein muss. Der Mann bringt erst den Großen in den Ferienhort, dann die Kleine in die Kita, die sich aktuell damit sehr schwer tut, und fährt dann zur Arbeit.

8 Uhr
Ich fahre ebenfalls zur Arbeit.

8:15 bis 13:45 Uhr
Ich bin auf der Arbeit und erzähle von dem Unfall des Großen am Freitag. Da die Schulferien zuende sind, sind alle Kollegen aus dem Urlaub wieder da.

14 Uhr
Ich bin wieder zuhause und mache mir ein kleines Mittagessen, räume den Geschirrspüler aus, falte Wäsche und bereite eine Einschulungskarte für die Freundin vom Großen vor, die im Juni ins Ausland gezogen ist.

15 Uhr
Ich hole den Großen aus dem Ferienhort ab. Er beschäftigt sich ruhig mit seiner Horterzieherin und ein paar anderen Kindern im Schulhof an einem Tisch. Ich bin beruhigt, dass darauf geachtet wird, dass er nach seinem Nasenbeinbruch nicht tobt. Er zeigt mir nochmal den Ort, wo sein Unfall passiert ist.


15:30 Uhr
Wir beide gehen ganz kurz ein paar Sachen einkaufen. Normalerweise hätte er einen Zahnarzttermin gehabt. Den habe ich gestern abgesagt, da seine Lippe genäht wurde und noch nicht verheilt ist.

15:45 Uhr
Er hat einen Friseurtermin, damit er zur Einschulung am Samstag schick aussieht.

16:15 Uhr
Wir holen die Kleine von der Kita ab, die dienstags nun bis 16:05 Uhr Musikgarten in der Kita hat, und gehen Eisessen in unser Stamm-Cafè. Es ist voll und wie fast immer treffen wir ein paar Leute, die wir kennen. Es zieht sich alles etwas, bis wir endlich aufbrechen. Für den Spielplatz ist es jetzt schon zu spät. Wir treffen noch einen Freund vom Großen, der in eine andere Schule kommt, und quatschen ein wenig.

17:30 Uhr
Wir kommen zuhause an. Auch der Mann kehrt gerade von der Arbeit zurück.

18 Uhr
Abendbrot auf dem Balkon. Die Kinder unterschreiben noch die Karte für die Einschulung der Freundin. Die Kleine schreibt ihren Namen neuerdings selbst, hurtig malt sie einen Buchstaben nach dem anderen. Sehr süß!

19 Uhr
Unser Abendritual fängt an und dauert wie immer seine Zeit.

20 Uhr
Die Kinder schlafen. Feierabend. Nur noch 3 Tage bis zur Einschulung des Großen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen