Sonntag, 13. August 2017

Unser Wochenende in Bildern 12./ 13. August 2017 aus dem Sommerurlaub (mit Hansesail)

Wir sind gerade in unserem Sommerurlaub an der Ostsee und haben schon einige schöne Tage hinter uns. Hier kommt unser Wochenende in Bildern:

Samstag

Es regnet und der Himmel ist grau. Wir hadern aber nicht damit, da wir wirklich schon tolle Bade- und Strandtage hinter uns haben, ganz im Gegensatz zu den vergangenen Jahren. Der Mann fährt mit den Kindern gleich nach dem Frühstück in einen Indoor-Spielplatz in der Nähe, damit sie sich austoben können. Ich habe herrliche Ruhe in der Ferienwohnung. Nach Aufräumen und Durchwischen kann ich ein Buch, an dem ich schon lange lese, beenden und ein neues beginnen. Außerdem in Ruhe mittagessen und einfach mal wieder etwas zu mir kommen, was nach einer Woche Kinderbespaßung (davon 2 Tage allein, da der Mann zur Erholung nach Hause geschickt wurde) auch nötig ist. Ich genieße den Ausblick aus unserer Ferienwohnung trotz grauen Himmels:


Der Mann schickt Fotos aus dem glücklicherweise noch leeren Indoor-Spielplatz. Die Kinder toben sich aus und sind happy. Es gibt sogar Wassertreter in der Halle. Sie essen dort noch Mittag und schlafen auf der Rückfahrt nach Hause im Auto ein.


Am Nachmittag fahren wir nach Kühlungsborn. Dort war ich zuletzt als Kind und habe keinerlei Erinnerungen an den Ort. Wir gehen auf die Seebrücke und die Kinder schauen den Anglern zu.




Dann wird auf dem Bungee Trampolin gehüpft und auf dem schönen Spielplatz an der Promenade getobt. Wir Eltern gönnen uns ein Fischbrötchen. Als der Nieselregen stärker wird, fahren wir nach Hause. Obwohl ich die klassischen Seebäder meist nicht so sehr mag, fand ich Kühlungsborn sehr angenehm und abwechslungsreich.


Sonntag

Der Tag startet mit einem Sonne-Wolken-Mix. Wir fahren wie geplant gleich nach dem Frühstück zur Hansesail 2017 nach Warnemünde. Es ist schon morgens recht voll, aber die Stimmung ist super. Wir spazieren die Promenade entlang, steigen auf den alten Leuchtturm, um die Kulisse mit den vielen Segelschiffen auf dem Meer von oben zu bestaunen, wandern die Mole nach vorn zum Leuchtturm und zurück zum Alten Strom...





... und gehen dann zur Anlegestelle der Kreuzfahrtschiffe, wo wir mit dem Riesenrad fahren und große Segelschiffe bestaunen.




Es ist ein einmaliges Erlebnis bei absolutem Traumwetter, sehr beeindruckend und mitreißend. Warnemünde ist zwar noch viel voller als ohnehin schon, aber da wir in einem kleinen ruhigen Urlaubsort wohnen, können wir das mal ganz gut verkraften.

Als wir alle platt sind, geht es mit der Autofähre hinüber nach Hohe Düne und von dort aus zur Ruhestätte der Eltern meines Mannes in einem Ruheforst. Ein Mal im Jahr, wenn wir an der Ostsee Urlaub machen, kommen wir dorthin und erzählen den Kindern dann immer ein paar Geschichten von ihren Großeltern.



Der Ruheforst ist nach dem Trubel in Warnemünde ein wohltuender, beruhigender Ort und die Kinder erkunden den Wald. Von Jahr zu Jahr nehmen sie das alles auch bewusster wahr und stellen auch Fragen. Wir können diesmal dort richtig herunterfahren.


Danach geht es wieder zurück in unseren Urlaubsort und wir freuen uns auf noch ein paar schöne, sonnige Tage an der Ostsee.

Mehr Wochenenden in Bildern (#wib) findet ihr wie immer bei Geborgen Wachsen. Und mein voriges Wochenende in Bildern aus dem Juli ist hier.

1 Kommentar:

  1. Meine Liebe,

    das klingt alles sehr sehr schön!! Es freut mich, dass ihr so ein
    schönes Wochenende hattet und du dir auch viel Zeit für dich und deine
    Bücher nehmen konntest - ein Traum!!

    Mein Vater war letztes Jahr auch in Kühlungsborn. Dank deiner Bilder
    weiß ich jetzt, wie schön es dort ist :)

    Ich hoffe ihr habt noch ein paar schöne Tage und du kannst auch im
    Alltag noch (verhältnismäßig) lange davon zehren!

    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen