Freitag, 3. Juli 2015

Wochenrückblick

Ich nehme erstmals am Wochenrückblick von Mama Bines Welt teil, weil ich ab und zu auch ganz gern mal tagebuchblogge und euch so ein bisschen an unserem Alltagsleben teilhaben lassen kann.

Am Montag hatte ich meinen freien Tag, den ich immer zum Regenerieren vom Wochenende, das zuletzt kaum freie Zeit für mich bot, und zum Kraftsammeln für die Woche nutze. Die Mischung aus Haushalt, Blog und sonstigen organisatorischen Dingen entspannt mich immer sehr gut und die Ruhe in der Wohnung ist wunderbar. Morgens musste ich die Kinder in die Kita bringen (was sonst mein Mann macht), da er um 7 Uhr schon in unseren Garten fahren musste, weil ein Handwerker unsere Steinterrasse, die teilweise abgesackt war, neu verlegen sollte. Am Nachmittag war ich mit den Kindern auf unserem Stammspielplatz, während mein Mann nach seiner Arbeit die Übergabe der Terrasse im Garten machte und gleich noch Rasen mähte. Am Abend kam unsere Bestellung vom Rewe Lieferservice, was für die Kinder wieder ein Highlight war.


Am Dienstag musste ich früher Feierabend machen, weil wir um 14 Uhr den Kontrolltermin beim Augenarzt mit dem Großen hatten. Er brachte ja von der Kitareise ein rotes rechtes Auge mit und nach einer Woche ging ich deswegen mit ihm zum Augenarzt. Wir bekamen antibiotische Tropfen verordnet, die er auch anstandslos akzeptierte und hatten eben am Dienstag den Nachsorgetermin. Leider ist die Entzündung immer noch nicht abgeklungen und wir müssen ihn weiterhin mit Augentropfen behandeln. Danach hatten wir noch Zeit und gingen Eis und Kuchen essen. Weil ich später noch einen Friseurtermin hatte, warteten wir an der Kita auf meinen Mann, der direkt von der Arbeit kam, die Kleine abholte und mit beiden Kindern in den Garten fuhr, während ich zum Friseur ging.

Der Mittwoch war ein normaler Arbeits- und Kitatag und ich war nachmittags mit den Kindern im Park. Es war schon sehr warm, aber im Park noch erträglich und die Kinder waren gut drauf.


Am Donnerstag kam der Friseur in die Kita und beide Kinder haben jetzt wieder eine hitzetaugliche Frisur. Meine Eltern hatten sich zum Besuch über das Wochenende angekündigt und klingelten um 15 Uhr bei uns. Zusammen holten wir die Kinder ab und gingen in den kühlen Park. Bei Eis, Bratwurst und Füßen im Springbrunnen war die Hitze erträglich. Der Große fasste wieder schnell Vertrauen zu den Großeltern, während die (viel aufgeschlossenere) Kleine wie immer etwas fremdelte.


Freitags hat mein Mann frei und werkelte etwas im Garten. Nachdem die Terrasse jetzt fertig ist, musste nun noch die Umrandung neu gebaut werden. Bei der Hitze sehr unangenehm, aber bei Regenwetter nicht weniger. Wir fuhren nach meinem Feierabend zusammen in den Garten und mein Mann baute in der mörderischen Hitze weiter. Meine Eltern holten die Kinder allein von der Kita ab und wir trafen uns dann um 17:45 Uhr bei uns im Park, weil mein Papa heute Geburtstag hat und uns zu einem Snack eingeladen hatte. Wir aßen gemütlich im Parkcafè und schlenderten dann nach Hause, badeten die Kinder und brachten sie ins Bett. Meine Eltern berichteten, dass die Kleine nicht mit ihnen mitkommen wollte, als sie sie abholten, stark weinte und sich sträubte. Nur mit Hilfe einer Erzieherin schafften sie es, die Kleine loszueisen. Das ist natürlich schade, aber kein Wunder, da sie sie ja so selten sieht.


Am Wochenende werden wir wohl viel Zeit im Garten und im Planschbecken verbringen. Eigentlich sollen die Großeltern uns, wenn sie denn (selten genug) schon mal da sind, etwas mit den Kindern entlasten, sprich mit den Kindern allein rausgehen. Das letzte Mal waren sie zu Ostern bei uns, wir hätten es also dringend genug nötig. Da man aber bei dieser Hitze gar nichts unternehmen kann, wird es wohl auf gemeinsame Gartentage hinauslaufen. Immerhin sind dann noch zwei entlastende Personen da.

Wünsche euch ein schönes Wochenende!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen